Ostholstein und Plön : Arbeitslosigkeit nimmt im Jahresvergleich ab

Im Kreis Ostholstein waren Ende Dezember 7610 Arbeitslose gemeldet, das waren 810 mehr als im November, aber 744 weniger als vor einem Jahr.

Avatar_shz von
05. Januar 2011, 10:29 Uhr

eutin/Plön | Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vorjahr von 8,6 auf 7,7 Prozent. Von den amtlich registrierten Arbeitslosen erhielten 4435 Personen Grundsicherung und Betreuung durch das jetzige Jobcenter Ostholstein. Das waren 227 mehr als im November, aber 717 weniger als vor einem Jahr.

Im Bezirk der Arbeitsagentur Eutin waren im Dezember 1776 Arbeitslose (7,5 Prozent) gemeldet. Ihre Zahl ging um 213 gegenüber dem Vorjahreswert zurück. Dabei meldeten sich im Dezember 454 Personen arbeitslos, während gleichzeitig 363 Personen die Arbeitslosigkeit beendeten.

Im Bezirk der Arbeitsagentur Neustadt waren Ende Dezember 1415 Personen arbeitslos. Das waren 105 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Dezember 9,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 10,0 Prozent.

Im Bezirk der Arbeitsagentur Oldenburg waren im Dezember 2324 Arbeitslose (9,6 Prozent) gemeldet. Ihre Zahl ging um 312 gegenüber dem Vorjahreswert zurück; im Vorjahr lag die Arbeitslosenquote bei 11,0 Prozent. Im Bezirk der Arbeitsagentur Timmendorfer Strand waren Ende Dezember 1156 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 7,9 Prozent (Vorjahr 7,8 Prozent).

Im Geschäftsstellenbezirk Plön waren Ende Dezember 2210 Personen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank die Zahl der Arbeitslosen um 100. Die Arbeitslosenquote betrug für Dezember 7,0 Prozent (Vorjahr 7,4 Prozent). Von den 2210 Arbeitslosen erhielten 1436 Personen, 183 weniger als vor einem Jahr, Leistungen nach Hartz IV.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen