zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 20:55 Uhr

Arbeiten an Bäumen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2015 | 09:27 Uhr

In der Stadt Plön müssen mehrere baumpflegerische Maßnahmen in der Walter-Volkers- Straße vorgenommen werden. Grund für die Arbeiten ist laut Stadt die gesetzlich geforderte Verkehrssicherungspflicht. Die Sicherungs- und Erhaltungsmaßnahmen finden am Mittwoch, 28. Oktober, statt. Während der Arbeiten kann es zeitweise zu Behinderungen des Straßenverkehrs und zu erheblichen Lärmbelästigungen kommen.

Heimatkundler ziehen Bilanz



Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde treffen sich am Sonnabend, 31. Oktober, ab 15 Uhr im Offiziersheim der Marineunteroffiziersschule zu ihrer Jahresversammlung. Vor der Versammlung besteht ab 13.30 Uhr die Gelegenheit zur Führung durch die MUS mit Blick auf die militärhistorische Lehrsammlung. Eine Anmeldung (04522/744391) ist bis zum 27. Oktober erforderlich. Die Mitglieder müssen zum Einlass in die Kaserne ihren Personalausweis mitbringen. Neben den Regularien werden zwei Vorträge angeboten: Die Kunsthistorikerin Miriam Hoffmann wird sich mit „Gott zur Ehre – der Kirche zur Zierde“ befassen. Dr. Silke Hunzinger spricht über das neue Jahrbuch zur Heimatkunde.

Laternelaufen in Sagau



Der TSV Sagau, die Freiwillige Feuerwehr Sagau und der Dörpsvereen laden zum Laternenumzug an diesem Sonnabend, 31. Oktober, in Sagau ein.Um 19 Uhr wollen „die Großen und Kleinen“ die Laternen durch Sagau tragen. Treffpunkt ist das Feuerwehrhaus in Sagau. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden die Anwohner in gebeten ihre Grundstücke entsprechend zu dekorieren, um den Weg zu erleuchten.

Da in diesem Jahr zeitgleich mit dem Laternenumzug auch „Halloween“ ansteht, bitten die Veranstalter die Dorfbewohner daran zu denken, dass sich dem Umzug auch die kleinen Geister anschließen könnten. Im Anschluss kann bei Getränken, Grill und kostenlosen Schnecken noch in gemütlicher Atmosphäre am Lagerfeuer weiter gefeiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen