Anuschca Strehse steigert sich weiter

Mit 310,8 Ringen schoss Anuschca Strehse von der Ahrensböker Gill das zweitbeste Resultat der Tageswertung.
Mit 310,8 Ringen schoss Anuschca Strehse von der Ahrensböker Gill das zweitbeste Resultat der Tageswertung.

shz.de von
28. Januar 2016, 12:23 Uhr

Der Schützenverein Großenbrode als Aufsteiger aus der C-Klasse überraschte in Kasseedorf mit 923,5 Ringen. Die Mannschaft klettert mit Wolfgang Wagner, Johann Kampmiller und Gabi Puke unter den zwölf Luftgewehr-Auflageteams der Leistungsklasse B vom siebten auf den dritten Rang.

Erneut stark der Gesellige Verein Bujendorf mit 922,2, die Dreiercrew um Tagessieger Heinrich Möller machte deutlich, dass es zurück in die A-Klasse gehen soll. Das will aber auch die Ahrensböker Gill II als Tagesdritter mit 914,5 Zählern.

Heinrich Möller verblüffte sich selbst als zielsicherster unter 36 Schützen mit 312,5 Ringen: „In der vergangenen Saison habe ich dreimal so um die 306 erreicht und einmal 309,3. Damit war ich am Ende 25. Jetzt auf Position drei mit 618,2 zu stehen, ist ziemlich ungewohnt.“ Mit im Team standen Klaus Berger (jetzt Gesamtvierter mit 617,7) und Siegfried Markmann (10./610,5).

Anuschca Strehse von der Ahrensböker Gill schaute den Auswertern über die Schulter, als mit 310,8 Ringen die zweitbeste Leistung des Tages verkündet wurde. Die mit 618,7 Ringen Gesamtzweite hinter Edgar Dünnfründt vom Schützenbund Glasau-Sarau (619,9) freute sich: „Damit bin ich ja schon fast bei meiner Bestleistung von 311,7 Ringen aus der Vorsaison. Zusammen mit Kirstin Weiß und Karin Buck ist der Wiederaufstieg Pflicht.“ Tagesdritter wurde Wolfgang Wagner aus der Tagessiegermannschaft des SV Großenbrode mit 310,1 Ringen. Es folgten mit 308,6 Ringen Mathias Fahr von der Schwartauer Schützengilde IV und mit jeweils 306,7 die beiden Großenbroder Johann Kampfmiller und Gabi Puke.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen