zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 17:53 Uhr

Anti-Mobbing-Plakat von Albig ausgezeichnet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Währen einer Festveranstaltung zum 5. Anti-Mobbing-Tag 2015 wurde Peter Müller (Foto) aus der Klasse 9 der Albert-Mahlstedt-Schule Eutin von Ministerpräsident Torsten Albig und dem Landesarbeitskreis Anti-Mobbing-Tag im „Musiculum“ Kiel für ein Plakat ausgezeichnet. Müller hatte als einziger Junge an einem Plakatwettbewerb teilgenommen. Seine Arbeit wurde in dem druckfrischen Anti-Mobbing-Kalender 2016 aufgenommen, der kostenfrei in den Schulen des Landes verteilt wird. Neben elf anderen Schülern nahm Müller außerdem einen von dem Kieler Unternehmen GAC-13 gesponserten „Küstenthron“ mit nach Hause, auf dem er schon einmal mit dem Schirmherrn Albig Probe sitzen konnte. Peter Müller, der sich auch als Landesschülersprecher für Förderschulen engagiert, wurde von seiner Mutter, Großmutter und Klassenlehrer Burkhard Klinke zur Preisverleihung nach Kiel begleitet.

Seit fünf Jahren ist der 2. Dezember in Schleswig-Holstein Anti-Mobbing-Tag. Der jährlich unter einem anderen Motto stehende Tag ist einmalig in Deutschland. Kinder und Jugendliche zwischen Hamburg und der dänischen Grenze machen sich dafür stark, ein sichtbares Zeichen gegen Mobbing zu setzen. „Das diesjährige Motto „Wir halten zusammen!“ ist in diesen Tagen wichtiger denn je. Nur zusammen, Hand in Hand, können wir die Probleme der Zukunft lösen“, sagte Albig. Der respektvolle Umgang miteinander sei dafür Grundvoraussetzung. „Wenn wir alle das verinnerlichen, dann haben wir es als Gesellschaft weit gebracht“, so Albig.










zur Startseite

von
erstellt am 08.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen