Anharken ohne Glitzer

von
03. Januar 2018, 16:32 Uhr

 Raus, raus, raus, alles muss raus. Ich habe die Faxen dicke. Der Weihnachtsbaum steht im Weg. Glitzer-Gebimsel hat uns nun seit Wochen begleitet. Draußen herrschen Plusgrade. Die Tage werden länger. Da hält mich nichts mehr. Der geliebte Gatte barmt um jedes Lichtelein: „Ach, der Stern vorm Fenster, lass’ ihn doch noch stehen...“ Keine Chance, weggepackt und Feierabend.

Der Tannenbaum bekommt vorm Schreddern noch ein zweites Leben im Garten als Vogelfutteranbieter. Der Rest wird wieder in diversen Weihnachtskisten verstaut, sorgfältig beschriftet und auf den Dachboden geschleppt. Bei der Gelegenheit mussten wir jetzt überrascht feststellen, dass Weihnachtskisten in all’ den unbeobachteten Monaten ein Eigenleben führen und offensichtlich der Vermehrung fähig sind. Ihre Anzahl wächst. Und damit haben wir auch schon ein wirklich wichtiges Ziel für 2018 ins Auge gefasst: Aussortieren, wegräumen und wegwerfen. Alles muss raus. Ich übrigens auch. Die Sache mit dem Winter wird ja wohl nix mehr. Also kann ich genauso gut in den Garten gehen. Mir ist nach Primeln und Narzissen. Mal sehen, was im Beet schon so vorwitzig rausguckt aus den Pfützen. Mir ist nach vorsichtigem Anharken. Ach, Frühling, komme bald über mich ... Manuela Boller

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen