Fussball : Angriff über Außen

Heute gegen den Sereetzer SV soll Julian Brauer wieder das Spiel auf dem rechten Flügel beleben.
Heute gegen den Sereetzer SV soll Julian Brauer wieder das Spiel auf dem rechten Flügel beleben.

Verbandsliga Südost: Spitzenreiter Eutin 08 erwartet am heutigen Sonnabend Schlusslicht Sereetz.

shz.de von
21. Februar 2014, 09:53 Uhr

Fußball-Verbandsligist Eutin 08 empfängt in seinem ersten Pflichtspiel des Jahres am heutigen Sonnabend um 14 Uhr den Sereetzer SV. Während die Eutiner als ungeschlagener Tabellenführer klarer Favorit sind, kommen die Gäste als Schlusslicht ins Fritz-Latendorf-Stadion.

Beim Spitzenreiter fehlen die dienstlich verhinderten Philipp Tagge, Tim Schmahl und Dennis Schmidt sowie der verletzte Oliver Schnalke. Ein Fragezeichen steht noch hinter Maximilian Grobler, der an einer Schienbeinreizung laboriert und wohl geschont wird. „Wir haben dennoch eine schlagkräftige Mannschaft“, ist sich Trainer Mecki Brunner sicher. Wie die genaue Startelf aussehen wird, will der Coach kurzfristig entscheiden. „Es kommt auf unser System an. Entweder wir spielen 4-1-4-1- oder 4-2-3-1“, so Brunner. Er erwartet einen defensiv eingestellten Gegner, den die Eutiner vor allem über die Flügel unter Druck setzen wollen. Das funktionierte zuletzt vor allem über die rechte Seite mit Inan Akyol und Julian Brauer.

„Wir hatten insgesamt eine gute Vorbereitung und freuen uns, dass es nun endlich losgeht. Wir haben jetzt noch 14 Endspiele, wollen schon gegen Sereetz Akzente setzen und wünschen uns viele Zuschauer“, sagt Brunner. Die Partie findet auf dem A-Platz statt, da der Trainer Spiele auf Kunstrasen meidet.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen