zur Navigation springen

Angelika Kojellis folgt an der Spitze der Leichtathleten auf Günter Roden

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2016 | 09:50 Uhr

Die Delegierten des Verbandstages des Kreisleichtathletikverbandes wählten Angelika Kojellis vom TSV Grömitz einstimmig zur neuen Vorsitzenden. Die bisherige 2. Vorsitzende löst den Heiligenhafener Günter Roden ab, der den Verband 14 Jahre geführt hat und sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellte. Roden bleibt als 2. Vorsitzender der Vorstandsarbeit treu.

In seinem letzten Jahresbericht zog Roden eine positive Bilanz des vergangenen Jahres, in dem es zahlreiche Spitzenplatzierungen gab. Eine deutsche Meisterschaft, zwei nationale Vizetitel sowie 22 Landesmeisterschaften waren die Topleistungen. Diese Leistungsträger wurden mit einer Urkunde und einem Gutschein gewürdigt. M75-Senior Fokke Kramer vom Bosauer SV erhielt für seinen Deutschen Meistertitel im Halbmarathon seiner Altersklasse ebenso die Ehrung wie die Mehrkampfmannschaft des PSV Eutin in der Altersklasse U16. Niklas Sagawe, Mika Jokschat und Ingmar Egwuatu wurden bei den nationalen Titelkämpfen im Neunkampf Vizemeister mit neuem Landesrekord.

Bei den weiteren Vorstandswahlen gab es einstimmige Voten für Sportwart Andreas Köster (Bosauer SV), Kampfrichterwart Ralf Kojellis (TSV Grömitz), Seniorenwart Michael Erfmann (TSV Heiligenhafen) und Pressewart Michael Ahnfeldt vom (Polizei SV Eutin).

Am 21. Februar finden die Einzelmeisterschaften für die U 12 bis U 20 Jugendlichen im Sport- und Bildungszentrum Malente statt, während die U 10 Kinder am 13. März in Bosau die Besten in der Kinderleichtathletik ermitteln. Die Freiluftsaison startet am 29. Mai mit den Titelkämpfen im Mehrkampf im Eutiner Fritz-Latendorf-Stadion

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert