Anderson sprintet immer schneller

Christian Anderson tastet sich an seine Bestzeit heran.
Foto:
Christian Anderson tastet sich an seine Bestzeit heran.

PSV-Leichtathlet läuft in Hamburg 100 Meter in 11,19 Sekunden

shz.de von
17. Mai 2018, 21:30 Uhr

Der ostholsteinische Leichathletik-Nachwuchs U16 fuhr bei den offenen Plöner Kreismeisterschaften zwei Siege und einen zweiten Platz in den Blockwettkämpfen ein. Auch Sprinter Christian Anderson vom Polizei SV Eutin zeigte beim nationalen Meeting
in Hamburg aufsteigende Form.

In Preetz waren drei 14-Jährige am Start. Kjell Jokschat (PSV Eutin) sorgte für das herausragende Ergebnis im Blockwettkampf Wurf und glänzte besonders mit 11,99 Sekunden im 80-Meter-Hürdenlauf. Sein Diskus flog so weit wie noch nie: 39,66 Meter wurden gemessen. Der Eutiner sammelte als Sieger 2740 Punkte. Bundesweit hätte er im Vorjahr damit den achten Platz in der nationalen Rangliste belegt.

Auch Hannes Behrens (TSV Neustadt) konnte bei seinem ersten Blockwettkampf Sprung mit 2515 Punkten als Zweiter zufrieden sein. Im Hochsprung hatte er mit 1,62 Metern sein bestes Ergebnis zu verzeichnen. Einzige weibliche Teilnehmerin war Finja Plath (TSV Grömitz), die im Block Sprung 2292 Punkte holte und auf dem Goldplatz landete.

In Hamburg zeigte Sprinter Christian Anderson wieder ein Lächeln, nachdem er über 100 Meter in 11,19 Sekunden, jedoch mit zu starkem Rückenwind (+2,8 m/ sek) und über 200 Meter in 22,48 Sekunden dicht an seine Bestzeiten heran lief und sich somit glänzend in der U23-Klasse etablierte. Die Heiligenhafenerin Wiebke Frank legte ein furioses Rennen über 800 Meter hin und blieb erstmals unter 2:20 Minuten. In der U20 Klasse holte sie sich in 2:19,97 Minuten den Sieg.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen