zur Navigation springen

Amtsverwaltung: Plöner Makler hat Interesse am Kauf

vom

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Plön/Rathjensdorf | Es gibt einen Kaufinteressenten für die Verwaltung des Amtes Großer Plöner See. Das teilte der Geschäftsführende Bürgermeister Mario Schmidt gestern Abend dem Amtsausschuss in Rathjensdorf mit. Nach OHA-Informationen hat ein Plöner Makler schriftlich Interesse am Kauf des Gebäudes signalisiert. Eine Kaufsumme steht noch nicht im Raum. Die Amtsverwaltung in der Heinrich-Rieper-Straße wurde mit 390 000 Euro begutachtet. Damit ist jedoch das beharrlich genannte Argument von den Verantwortlichen in der Vermögensaus-

einandersetzung entkräftet, die Amtsverwaltung lasse sich nicht verkaufen. Erwartungsgemäß wurde Wittmoldts Bürgermeister Gerold Fahrenkrog zum Nachfolger von Amtsvorsteher Martin Leonhardt gewählt. Stellvertreter sind Olaf Wenndorf (Rantzau) und Jörg Prüß (Lebrade). Zu seinem Abschied übte Ex-Amtsvorsteher Leonhardt aus Dersau noch heftige Kritik am Innenministerium.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen