Alterspräsident Paul

Eine Ehrung erfuhr Paul Husmann (Mitte) von Heinrich Heinsen (links) und Manfred Becker.
Foto:
Eine Ehrung erfuhr Paul Husmann (Mitte) von Heinrich Heinsen (links) und Manfred Becker.

Pensionierte Schutzleute treffen sich seit 15 Jahren zum Eisbein-Essen

von
11. Januar 2015, 13:47 Uhr

Seit 15 Jahren treffen sich Pensionäre der ehemaligen Bereitschaftspolizeiabteilung (BPA) und der Landespolizeischule (LPS) jeden Januar zum Eisbein-Essen auf Hubertushöhe. Manfred Becker hatte 2001 die Idee zu einem solchen Treffen umgesetzt.

Das Besondere sei, dass zu dem Treffen nicht eingeladen werde, sondern es einfach unter den Ruheständlern bekannt sei und diese sich lediglich beim Eutiner Kantinenpächter anmelden könnten, erklärt Becker, der bis zu seiner Pensionierung 1998 25 Jahre lang das Personalwesen in der Polizeidirektion leitete. Und dennoch sei die Resonanz immer beachtlich. Jedes Jahr seien auch neue Gesichter dabei, ein Indiz, dass sich das Treffen auch bei „Jung-Pensionären“ herumspreche und Anklang finde, so Becker.

Zur Freude des 76-Jährigen kamen Freitagabend trotz des Orkantiefs „Elon“ fast 80 Pensionäre aller polizeilichen Zweige und Dienstgrade aus allen Regionen zu der geselligen Tafelrunde. „Vergleichbares gibt es meines Wissens nach in anderen Bereichen nicht. Es zeigt doch die Besonderheit unseres Berufes“, unterstrich Hans-Heinrich Heinsen, der von 1980 bis 1985 Chef der Bereitschaftspolizeiabteilung war. Beim ersten Treffen seien 36 Ruheständler gekommen, rief Heinsen in Erinnerung. Im Laufe der Jahre habe sich die Zahl mehr als verdoppelt.

Für den Eutiner Paul Husmans, seit 2001 immer dabei, wird die jüngste Begegnung besonders in Erinnerung bleiben. Als ältester Teilnehmer wurde dem angesehenen 93-jährigen ehemaligen Polizeihauptkommissar eine besondere Auszeichnung zuteil. Gemeinsam mit Manfred Becker verlieh Hans-Heinrich Heinsen dem sichtlich gerührten Husmans die Ehrenmedaille zum „Alterspräsidenten Paul I.“. „Ich bin sehr gerne Polizist gewesen, und der Kontakt zu meinen Kollegen auch über die Pensionierung hinaus war mir immer wichtig. Deshalb freue ich mich über die Auszeichnung in dieser Runde“, reagierte Paul Husmans auf die Würdigung.



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen