zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 17:17 Uhr

Alle Hochschulen vertreten

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Beim 16. Maritim-Musikpreis machten erstmals Studenten aus fünf norddeutschen Hochschulen mit

An seinem 27. Geburtstag bereitete sich Konstantin Lee selbst ein Geschenk: Der südkoreanische Tenor, der an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater studiert, gewann nach einem hochklassigen Finale den Maritim Musikpreis 2015 (Oper, Operette, Oratorium, Lied). Die Preise (18  000 Euro) wurden am Wochenende zum festlichen Abschluss der 16. Maritim Musikwoche im Konzertsaal des Maritim Seehotels vergeben. Bei der Ehrung der Preisträger wurde der glückliche Gewinner mit insgesamt 5500 Euro belohnt.

Der langjährige Wettbewerbsleiter und Juryvorsitzende Rainer Wulff äußerte hoch zufrieden: „Erstmals nahmen alle fünf norddeutschen Hochschulen teil, an denen der internationale Sängernachwuchs so hervorragend ausgebildet wird. Dadurch hat sich das Niveau noch einmal erhöht“.

Konstantin Lee hatte zuvor bereits den Wettbewerb Neue Stimmen der Bertelsmann-Stiftung gewonnen und wird 2016 sein Profi-Debüt als Ferrando in Mozarts Così fan tutte am Opernhaus in Freiburg geben.

Seit langer Zeit gehörte auch mal wieder eine deutsche Sängerin zu den Preisträgern. Die Sopranistin Raffaela Lintl (26), die dem Internationalen Opernelitestudio des Lübecker Theaters (in Anbindung an die Musikhochschule) angehört, gewann auch noch den Publikumspreis. Den 3. Preis erhielt ein weitere Südkoreaner, der Countertenor Jung Kwon Jang (31), der in Hamburg studiert.

Zu den Sonderpreisen gehört ein Engagement bei
den Eutiner Festspielen: Im nächsten Jahr hat der Bariton Jaegyeong Jo (30), der in Hannover studiert, die Offerte, eine Rolle auf der Freilichtbühne im Eutiner Schlossgarten zu übernehmen.

An diesem Wettbewerb nahmen 90 Studenten der Musikhochschulen Ham-burg, Lübeck, Rostock, Hannover und erstmals Bremen teil, wobei 22 Nationen vertreten waren. Zusätzlich wurde die Klavierbegleitung prämiert. Den von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung in Hamburg vergebenen Hauptpreis (2500 Euro) gewann Seonhwa Lee (33) aus Südkorea, Studentin in Hannover.

Mitglieder der Jury waren neben Rainer Wulff die Opernsänger Milana Butaeva und Hartmut Bauer, die Intendantin der Eutiner Festspiele, Dominique Caron, die Hochschuldozentin Anette Berg sowie die Journalisten Hans-Juergen Fink, Dr. Christian Strehk, Jürgen Feldhoff, Michael S. Zerban und Hans-Peter Raiß.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen