zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 20:23 Uhr

Alissa Buhrmann startet in Krefeld

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eutiner Ruderin geht bei der Ranglistenregatta des Deutschen Ruderverbandes auf dem Elfrather See im Einer auf die Strecke

shz.de von
erstellt am 20.Apr.2017 | 19:45 Uhr

Die deutschen Spitzen-Ruderer fahren vom 21. bis 23. April ihre erste Rangliste der Saison auf dem Elfrather See im Rahmen der „Kleinbootmeisterschaft“ (KBÜ) aus. Unter ihnen auch Schleswig-Holsteins U19-Rudernachwuchs, denn parallel ermittelt der Deutsche Ruderverband seine erste Rangliste im Rahmen des so genannten „Junioren-Frühtest“. Für beide Altersklassen der erste Meilenstein auf dem Weg in die Nationalmannschaft. Mit dabei ist Alissa Buhrmann vom Germania Ruderverein Eutin (GRVE), die im Ratzeburger Sportinternat lebt.

Finn Schröder (Lübecker RG) startet mit dem Hamburger Malte Großmann in der Männer-Konkurrenz im Riemen-Zweier. „Es geht um nicht weniger als um den Anschluss an die deutsche Männerspitze!“, so dass Duo, was sich nach der Langstrecke Leipzig neu formiert hat.

Ohne Riemen-Partner steigt Christian von Warburg (Lübecker RG) kommendes Wochenende notgedrungen in den ungewohnten Einer. „Ein gutes Ergebnis im Einer erhöht hoffentlich meine Chancen einen adäquaten Partner zu bekommen, denn ich will zurück ins Riemenboot!“

Bei den Leichtgewichten geht Trutz von Warburg (Ratzeburger RC) im Einer an den Start. Nachdem die ersten Abitur-Prüfungen und einige Test-Rennen absolviert sind, gehen Marieluise Witting (Sportinternat/Ratzeburger RC) und Klara Grube (Lübecker RG) im U23-Zweier der Frauen motiviert in diesen Wettkampf: „Es läuft noch nicht so selbstverständlich wie zum Ende unserer gemeinsamen Junior-Saison, aber es macht Spaß und wir sitzen gerne wieder gemeinsam im Boot! Wir sind zuversichtlich.“

In der Altersklasse U19 ist das Sportinternat Ratzeburg gleich in drei Riemen-Zweiern und vier Einern vertreten: Antonia Michaels (Sportinternat/Hansa Hamburg/Otterndorf) und Katharina Stamer (Sportinternat/ Lübecker RG/Wetzlar), Merle Karwasz (Sportinternat/ Ratzeburger RC) und Hanna Winter (Rendsburger RV) sowie Målin Grether (Sportinternat/RC Rheinfelden) und Katharina Dormann (RaW Berlin) empfehlen sich für den ersten Auswahl-Achter Norddeutschlands.

Im Einer gehen Samuel Emrich (Sportinternat/ Überlinger RC) bei den Junioren sowie Emma Appel (Sportinternat/Ratzeburger RC), Alissa Buhrmann (Sportinternat/GRVE) und Leichtgewicht Annett Mügge (Sportinternat/Möllner RC) bei den Juniorinnen an den Start.

Erste Grundsteine auf dem Weg in die Nationalmannschaft könnten am kommenden Wochenende in Krefeld gelegt werden. Mit guten Einer-Ergebnissen will sich der Nachwuchs für Mannschaftsboote anbieten. „Die Saison ist relativ kurz, jetzt geht es Schlag auf Schlag
und jedes Rennen zählt. Die Vorbereitung war zugegebener Maßen sehr holprig, die Wasserergebnisse der letzten Tage lassen dennoch hoffen. Wir konzentrieren uns jetzt auf unsere Leistung, auf das, was wir beeinflussen können. Der Saison-Auftakt wird Sonntagabend bewertet“, sagt Internats-Trainer Marc Swienty. Die nächsten Ruderregatten für die Schleswig-Holsteiner sind am Wochenende 29. und 30. April in Lübeck, am 6. und 7. Mai in München sowie am 13. und 14. Mai in Essen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen