zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

25. September 2017 | 17:12 Uhr

Aktionssonntag auf dem Markt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Lebenshilfe Ostholstein will die Eutiner am 4. Mai auf das wichtige Thema Inklusion und Barrierefreiheit aufmerksam machen

shz.de von
erstellt am 22.Apr.2014 | 11:13 Uhr

Unter dem Motto „Eutin tritt an – für Inklusion und Barrierefreiheit“ steht der verkaufsoffene Sonntag am 4. Mai von 12 bis 18 Uhr. Die Wirtschaftsvereinigung Eutin (WVE), das Brauhaus, die Initiative Fahrradfreundliches Eutin, Erlebnis Natur (Erna) und die Lebenshilfe Ostholstein veranstalten ein buntes Rahmenprogramm auf dem Markt. Auftakt bildet ein Gottesdienst zum Thema Inklusion und Barrierefreiheit um 10.30 Uhr in der Michaeliskirche.

Lena Middendorf, Projektleiterin von „Ostholstein erlebbar für alle“, will die Menschen dabei unterstützen, sich für ihre Region stark zu machen: „Um etwas zu verändern, müssen alle gemeinsam daran arbeiten, alleine ist es nicht machbar.“ So können Ideen und Vorschläge zur Inklusion und Barrierefreiheit auf einer großen Plakatwand auf dem Markt festgehalten werden. Gemeinsam mit der Initiative Fahrradfreundliches Eutin ist zudem eine Rollstuhlrallye auf und um den Markt geplant.

Passend zum Motto laden Angela Rahn vom PSV Eutin und Michael Götte von der Fahrradinitiative um 14 Uhr zu einer gemütlichen Radtour ein. Treffpunkt ist am Stand Radsport Eutin, Dauer der Tour etwa anderthalb Stunden.

Um 18 Uhr fällt der Startschuss zum Wettbewerb „Eutin tritt an“ der Fahrradinitiative, der vom 4. bis zum 30. Mai läuft. „Alltagswege, ob zur Schule, zur Arbeit oder zu Freunden, sollen mit dem Fahrrad gefahren werden statt mit dem Auto“, erklärt Organisator Alexander Bauer.

Teilnahmebedingung ist ein Team mit mindestens drei Personen. Die Teammitglieder müssen die zurückgelegten Kilometer in einer Tabelle notieren. Die ausgefüllte Tabelle muss bis Freitag, 30. Mai, in der Tourist-Info oder bei Alexander Bauer abgegeben werden. Anmelden können sich die Teilnehmer in einer von drei Kategorien: bei den Junioren bis 18 Jahre, bei den Masters ab 65 Jahren aufwärts und alle anderen Altersstufen in der Kategorie allgemein. Die Teams mit den am meisten geradelten Kilometern gewinnen.

Die Siegerehrung findet am 1. Juni beim nächsten verkaufsoffenen Sonntag statt. Der Hauptpreis, ein Fahrrad im Wert von etwa 1000 Euro, wird unabhängig von der Kilometerzahl verlost und wurde vom Brauhaus Eutin, im Rahmen ihres Jubiläums, und dem Fahrrad-Laden Thomas Lutz gestiftet. „Wir wollen die Menschen herauslocken, gerade im Frühling, wenn es Spaß macht, sich auf dem Fahrrad und in der Natur zu bewegen“, sagt Alexander Bauer.

Um den frisch geschmückten Maibaum herum zeigen Fahrradhändler aus Eutin und der Umgebung die neusten Modelle, die Berliner Manufaktur „Packtack“ lockt mit einer individuellen Kuriertaschenfertigung, Der Verein „Erna“ baut Nistkästen mit Marderschutz und die Cafés auf dem Markt laden zum Verweilen ein. Musikalisch untermalt wird der Nachmittag ab 13 Uhr vom Shanty-Chor und der Brauhaus-Hausband.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen