zur Navigation springen

Plön : Aktion „Deckel gegen Polio“ auch bei der Abfallwirtschaft

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Abfallwirtschaft des Kreises Plön unterstützt aktiv die vom Rotary Club ins Leben gerufene Aktion „Deckel gegen Polio“.

von
erstellt am 19.Mai.2016 | 15:50 Uhr

Landrätin Stephanie Ladwig stellte zusammen mit dem Präsidenten des Plöner Rotary Clubs Holger Muhs die Kampagne vor.

Die Verschlüsse von Getränkeflaschen, Tetra Paksd oder Zahncremes werden häufig zusammen mit dem Behältnis im Müll entsorgt oder dem Pfandsystem zugeführt. Im Rahmen der Kampagne „Deckel gegen Polio“ bitten Rotarier darum, die Kunststoffverschlüsse und Deckel dieser Verpackungen an zentralen Sammelstellen abzugeben. „Die Verschlüsse bestehen aus Polyethylen, einem hochwertigen und gut recyclebaren Material. Wir verkaufen die gesammelten Verschlüsse daher an Recyclingbetriebe. Die Erlöse fließen in das Rotary Projekt „End Polio Now“ mit dem Ziel, dass alle Kinder die Möglichkeit eine Schutzimpfung gegen Polio erhalten“, sagte Muhs. Mit 500 Deckeln könnte bereits eine Schutzimpfung gegen Polio finanziert werden.

Landrätin Stephanie Ladwig hofft auf große Sammelmengen und ruft die Plöner zum Mitmachen auf: „Jeder kann mit der Abgabe der Verschlüsse und Deckel an den Sammelstellen das Projekt und den Kampf gegen Polio unterstützen.“

Aufgrund der konsequenten Impfung gilt Polio in Deutschland heute als „ausgerottet“. Weltweit sind Polioerkrankungen zuletzt in Afrika und Asien, aber auch in der Ukraine aufgetreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen