zur Navigation springen

Kreis Ostholstein : Ahrensbök: Gestürzter Radfahrer ist tot

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein 41-Jähriger ist am Wochenende gestorben. Todesursache waren seine Verletzungen durch einen Sturz mit dem Fahrrad.

shz.de von
erstellt am 30.Nov.2015 | 13:59 Uhr

Ahrensbök | Der in Ahrensbök (Ostholstein) schwer verletzt gefundene Fahrradfahrer ist am Samstag im Krankenhaus gestorben. Der 41-Jährige war am Donnerstag mit seinem Fahrrad zunächst gegen den Bordstein des Gehwegs geprallt. Dabei geriet er ins Straucheln und stieß schließlich mit dem Kopf gegen eine Straßenlaterne, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann war am Unfallort nicht mehr ansprechbar und musste von den Rettungskräften reanimiert werden. Im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert