Ärztinnen aus Madrid hospitieren in Preetz

Vier Wochen lang schauten (von links) Dr. Virginia Martin und Dr. Maria  Laguna aus Madrid ihrem  Preetzer Kollegen  Dr. Achim Niesel über die Schulter.
Vier Wochen lang schauten (von links) Dr. Virginia Martin und Dr. Maria Laguna aus Madrid ihrem Preetzer Kollegen Dr. Achim Niesel über die Schulter.

Der Chefarzt der Frauenklinik, Dr. Achim Niesel, pflegt internationale Kontakte

shz.de von
12. Oktober 2013, 00:33 Uhr

Gastärzte aus anderen Ländern sind in der Klinik in Preetz nichts außergewöhnliches: Der Chefarzt der Gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung, Dr. Achim Niesel, pflegt nicht erst seit Beginn seiner Tätigkeit in Preetz einen steten und intensiven fachlichen Austausch, der über Ländergrenzen hinaus geht. Dr. Niesel hält häufig Vorträge und wird auch gebeten, seine Operationsmethoden praktisch zu vermitteln.

Aus diesen Kontakten ist der Anstoß für die jüngste Hospitation von zwei jungen Ärztinnen aus Madrid gekommen: Dr. Virginia Martin und Dr. Maria Laguna von der Universitätsklinik Madrid (Hospital Universitario Infanta Elena) waren vier Wochen in der Preetzer Klinik. Sie informierten sich vor allem über den aktuellen Stand der Diagnostik und Behandlung von Beckenbodenerkrankungen, einem Schwerpunkt in der Klinik Preetz. In den vergangenen Jahren haben mehr als 300 Gastmediziner in der Frauenklinik der Klinik Preetz hospitiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen