zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. November 2017 | 18:44 Uhr

Adventskalender mit Losnummer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Round Table startet im Raum Eutin, Malente und Plön erstmals eine Benefizaktion mit 3000 Kalendern und Verlosung von 183 Preisen

von
erstellt am 11.Okt.2017 | 11:37 Uhr

Der Serviceclub Round Table (RT), dessen Mitglieder aus Eutin, Malente und Plön kommen, beschreitet bei dem Erlösen von Geld für den guten Zweck einen neuen Weg: Erstmals verkaufen die Roundtabler einen Adventskalender zum Stückpreis von fünf Euro. Ein Bild vom Eutiner Schloss, auf dem sich 24 Türchen öffnen lassen, ist zugleich ein Lotterieschein: Bei 3000 Kalendern, die zum Verkauf stehen, werden insgesamt 183 Preise verlost. Die haben, wie RT-Präsident Stefan Dose gestern zum offiziellen Verkaufsstart erläuterte, einen Gesamtwert von etwa 9000 Euro.

Wertvollster Preis sei ein Elektro-Fahrrad, gemeinsam von den Malenter Firmen Wöllert sowie Dose und Sohn gestiftet. Weiter seien Tablets, ein Elektroroller und auch ein elektronisch angetriebener Golfkarren im Angebot. Es gebe Gutscheine für wertvolle Sachpreise, aber auch Bargeld: Zehn Mal 100 Euro würden dank Unterstützung der Volksbank und der Sparkasse verlost. Alle Preise seien gespendet, betonte Stefan Dose, folglich falle auf der Kostenseite fast nur die Herstellung des Kalenders an. Die Mitglieder des Serviceclubs sind zuversichtlich, dass es ihnen gelingt, die 3000 Kalender zu verkaufen.

Der Lions-Club Lübecker Bucht verkaufe seit einigen Jahren 6000 Stück. Außergewöhnlich erfolgreich sei der Adventskalender in Dithmarschen, wo er ebenfalls eine Aktion des Lionsclubs ist: Dort wurden, wie Dose schildert, vergangenes Jahr 8000 Kalender binnen eines Morgens verkauft. Vor diesem Hintergrund sind die Round-Table-Mitglieder zuversichtlich, dass der Adventskalender auch im Raum Eutin, Malente und Plön eine ausreichende Nachfrage erfährt.

Hinter jeder Tür des Kalenders verbergen sich sieben oder acht Gewinne. Die Nummern der Adventskalender, für die an diesem Tag einer der Gewinne ausgelost wird, können im Internet nachgelesen werden – und sie werden stets aktuell im Ostholsteiner Anzeiger veröffentlicht.

Der Serviceclub rechnet mit einem Erlös von bis zu 12  000 Euro aus dem Kalender-Verkauf. Dieses Geld soll im kommenden Jahr wieder an Vereine und Einrichtungen in der Region verteilt werden, die finanzielle Unterstützung brauchen.

Wahrscheinlich werde es wieder ein Bewerbunsgverfahren geben, sagte Stefan Dose. In diesem Jahr hatte Round Table – wie berichtet – 5000 Euro ausgelobt und mit jeweils 500 Euro zehn Einrichtungen unterstützt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen