zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 18:49 Uhr

Adventsbasar in der Wisser-Kate

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 19.Nov.2014 | 15:59 Uhr

Seit nunmehr 22 Jahren öffnet die Wisser-Kate für den Weihnachtsbasar ihre Türen, so auch an diesem Wochenende, 22. und 23. November. Zahlreiche Aussteller, darunter auch acht aus der Region, bieten täglich von 10 bis 17 Uhr neben Dekorationsanregungen viele Geschenkideen aus Wolle, Filz, Keramik, Kerzen, Frisch- und Trockenfloristik sowie edles Gebäck und Imkerprodukte an.

Neues Leitbild im Fokus



Der Verein für Regionalgeschichte der Gemeinde Scharbeutz und Umgebung trifft sich diesen Sonnabend, 22. November, um 15 Uhr zu einer Versammlung im Museum Pönitz und lädt dazu neben den Mitgliedern auch Interessierte herzlich ein. Hauptthema der Sitzung wird das neue Leitbild des Museums, das in diesem Jahr nach neuesten Standards erarbeitet wurde. Ab 14.30 Uhr werden im Museum erste Ergebnisse des Malwettbewerbs „Mein Pönitz“ von Grund- und Gemeinschaftsschülern vorgestellt.

Gottesdienst mit Bach



Neben den verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres wird im Hauptgottesdienst am Sonntag,
23. November, ab 10 Uhr auch Carl Philipp Emanuel Bachs (J.S. Bachs zweitältester Sohn) gedacht. Pastor Prof. Thomas Vogel wird in seiner Predigtreihe zu Liedern von Bach über die Lieder „Betrachtung des Todes“ und „Jesus lebt“ in der Waldkirche predigen. Um 11.45 Uhr ist in der Alten Kapelle auf dem Waldfriedhof eine Andacht zum Totengedenken geplant.


Gospelkonzert in der Waldkirche



Im Gedenken an den Ersten Weltkrieg, der vor 100 Jahren begann, wird in der Waldkirche das Gospelkonzert mit dem Titel „Hymn to freedom“ an diesem Sonntag (23. November) ab 17 Uhr veranstaltet. Auch mit dabei: Das Gesangs-Duo Gesine Weinhold und Cornelia Techen gemeinsam mit Jan Weinhold am Klavier. Der Eintritt ist frei, um Spende wird gebeten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert