zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. November 2017 | 09:59 Uhr

Adlerhorst: Offene Türen zum 66.

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Zeltlager ist am kommenden Sonnabend von 15 bis 19 Uhr zur Besichtigung freigegeben / Handgemachte Musik aus 66 Jahren

von
erstellt am 10.Mai.2016 | 00:18 Uhr

Das Zeltlager ist legendär. Wer einmal dabei war, dessen Erinnerungen bestehen meist aus langen heißen Sommertagen, kurzen Hosen oder Badebekleidung, Spiele in größerer Gemeinschaft und dem Gefühl von Freiheit.

In der Tat: Es gibt Lagerfeuer am Abend, darüber funkelnde Sterne und daneben Geräusche der Zeltwände im leichten Wind. Immer ein Freund zum Spielen, immer jemand, der zuhört, vielleicht sogar die erste Liebe. Das sind genau die Dinge, die sich nicht verändert haben und Jung und Alt bis heute begeistern - im Zeltlager Adlerhorst nun schon seit 66 Jahren.

Und die Gäste spielen noch immer begeistert Fußball, Handball, Faustball oder Völkerball. Aber inzwischen auch genauso gerne Rugby, Jugger oder Catch the Flag. Die Kartoffelsuppe wird genauso heißhungrig verschlungen wie die Currywurst mit Pommes. Und trotz der Musik aus dem MP3-Player oder dem Film über den Beamer wirken leise Gitarrenklänge genauso magisch.

Trotzdem hat der Fortschritt natürlich längst Einzug auf „Adlerhorst“ gehalten. Manche Gäste nennen ihren Aufenthalt daher „Luxuscampen“. Die Zelte sind geräumig, haben Matratzen auf Bettgestellen, außerdem Regale und Kleiderhaken. Die sanitären Anlagen sind hell und modern. Gegessen wird im geräumigen Essenhaus und die Ausstattung in der Küche lässt manchen Koch neidisch werden.

Mit dieser Mischung aus Nostalgie und Moderne, diesem andauernden Zauber des Zeltlager-Lebens möchte die ehrenamtliche Helfergemeinschaft alle Interessierten überzeugen, es doch auch (oder wieder) einmal auszuprobieren: So öffnet das Zeltlager am Sonnabend, 28. Mai, von 15 bis 19 Uhr seine Türen und Zelteingänge, präsentiert das Zeltlager-Leben einst und heute und bietet Spiel und Spaß für Gäste jeden Alters. Für Essen und Trinken wird gesorgt und es gibt „handgemachte“ Musik aus 66 Jahren Zeltlager.

Wer auch den Abend mit Lagerfeuer und Stockbrot, die Nacht im Zelt und das Frühstück erleben möchte, der sollte sich zeitnah anmelden! Mehr Infos gibt es unter www.zeltlager-adlerhorst.de oder Telefon 04523/2534.

Auch für die Sommerferien und einige Wochenenden gibt es noch freie Zelte, die sich für Gruppen aller Art eignen: Familien, Eltern-Kind-Gruppen, Mannschaften, Kindergärten, Schulklassen, Jugendfeuerwehren oder Trainingslager. Wer sich vorstellen kann, Teil der ehrenamtlichen Helfergemeinschaft zu werden, ist natürlich ebenso willkommen. Die Helfer sind mit viel Begeisterung und Engagement bei der Sache – manche schon seit Jahrzehnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen