zur Navigation springen

Acht DRK-Hospizhelfer erhalten ihre Zertifikate

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2017 | 18:04 Uhr

Acht fertig ausgebildete DRK-Hospizhelfer haben jetzt ihre Zertifikate im DRK-Kreisverband Ostholstein in Eutin erhalten. Regine Haß, Bianca Henk, Uta-Karin Kohlmorgen, Manuela Oehl, Dörte Rehmert, Lydia Schlusar sowie Regine und Konrad Schwarzbach hatten zuvor am 100 Ausbildungsstunden umfassenden Befähigungskursus für Hospizhelfer teilgenommen. Martin Broziat, Vorstand des DRK-Kreisverbandes Ostholstein, würdigte bei der Feierstunde für die Helfer das ehrenamtliche Engagement der DRK-Hospizhelfer. „Sie begleiten sterbenskranke und sterbende Menschen einfühlsam und den individuellen Bedürfnissen angepasst“, sagte Broziat. Weiterhin würden Angehörige und Freunde entlastet. Vielfach würden sie ihre Arbeit als persönliche Bereicherung empfinden, so Broziat.

Kontakt zu den Hospizhelfern gibt es via Katja Langfeldt, Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst des DRK-Kreisverbandes Ostholstein und Palliativ-Care-Fachkraft, unter der Telefonnummer 04521/8003-400 oder per E-Mail an katja.lang feldt@drk-oh.de. Weiterhin steht Thimo Kern von der Pflegedienstleitung (DRK-Pflegeteam Nord) unter Tel. 04361/6379290 oder per E-Mail an thimo.kern@drk-oh.de bereit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen