zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 04:11 Uhr

Abwehrchef Mehe Uka glänzte

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 13.Sep.2015 | 15:34 Uhr

Die SG Sarau/Bosau gewann in der Fußball-Kreisliga Ostholstein am Sonnabend mit 2:1(0:1) gegen den MTV Ahrensbök. Gleich nach zwei Minuten wurde es brandgefährlich vor dem Gästetor. Nach Zuspiel von Mehe Uka stand Hans Reimers allein vor dem Ahrensböker Torhüter Willi Samariter, der aber zweimal parierte. Die restliche erste Hälfte spielte sich meist im Mittelfeld ab, die Teams neutralisierten sich.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber gedanklich noch beim Pausentee und kassierten das 0:1 durch Torben Siemen (46.). Nach ein paar Minuten übernahm Sarau dann aber die Kontrolle. Nach einer Ecke köpfte Malte Meyer das 1:1 (60.). Marcus Beckmann nickte ebenfalls nach Eckball zum 2:1 ein (71.). In der Schlussphase traf Beckmann den Pfosten und Meyer die Latte. „Wir haben verdient gewonnen, da wir die besseren Chancen hatten. Die erste Hälfte war noch ausgeglichen. Nach dem frühen Gegentor brauchten wir fünf Minuten, haben uns geschüttelt und ab da lief es sehr gut“, resümierte Saraus Trainer Jürgen Oelbeck. Er lobte die starke Defensivleistung von Abwehrchef Mehe Uka.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen