zur Navigation springen

Bei Wankendorf : A21: Feuerwehrleute stoppen Geisterfahrerin

vom

Zwei Männer hören im Radio von der Irrfahrt, als ihnen das Auto der Frau im Kreis Plön plötzlich entgegen kommt.

Wankendorf | Eine Geisterfahrerin haben zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bornhöved am Montagabend auf der Autobahn 21 bei Wankendorf (Kreis Plön) gestoppt. Die beiden 46 und 52 Jahre alten Männer hatten im Radio von der Irrfahrt gehört, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Helfer hielten mit ihrem Wagen auf einer Brücke, die über die Autobahn führt. Nach nicht einmal einer Minute erblickten die Männer das in langsamem Tempo entgegenkommende Auto. „Wir haben unser Blaulicht angemacht und mit der Taschenlampe von oben gewunken“, sagte Feuerwehrmann Georg Kruse der Deutschen Presse-Agentur. Die Frau habe dann ihren Wagen kurz vor der Abfahrt Bornhöved angehalten, und die Kollegen hätten sich bis zum Eintreffen der Polizei um die Frau gekümmert. „Sie war völlig verstört.“

Parallel waren bereits vier Polizeistreifen in Richtung der Geisterfahrerin unterwegs. Sie sperrten jeweils die passierten Anschlussstellen, bis das nächste Teilstück überprüft war.

Bei der Geisterfahrerin handelte es sich um eine 60-Jährige aus Hamburg. Sie sagte, sie habe in einem Baustellenbereich offenbar die falsche Spur erwischt. Auf die Idee, ihr Fahrzeug auf dem Seitenstreifen zu stoppen und in einem ungefährlichen Moment zu wenden, war sie aber nicht gekommen. Während ihrer Irrfahrt übersah sie zudem eine Abfahrt.

Polizisten brachten die aufgeregte Frau sicher von der Autobahn. Die Polizei bittet Zeugen und Geschädigte, sich unter 04551-8840 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2015 | 12:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert