zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 01:56 Uhr

A1-Baustelle zwischen Pansdorf und Ratekau

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die gute Nachricht: Die Regenkanalisation im Mittelstreifen der Autobahn 1 wird zwischen den Abfahrten Pansdorf und Ratekau erneuert, was vor allem der Umwelt zugute kommen soll. Der Nachteil: Die Bauarbeiten, die heute um 9 Uhr beginnen, werden bis Anfang Dezember gehen und zu Verkehrsbehinderungen führen.

Nach Auskunft der Lübecker Niederlassung des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr wird die Neustädter Firma Strabag AG die Regenwasserrohre auf einer Länge von 3,1 Kilometer erneuern. Diese Arbeiten seien Teil eines Gemeinschaftsprojektes mit der Gemeinde Ratekau zur Verbesserung der Wasserqualität in der Thurau und Aalbek. Die Einrichtung der Baustelle beginnt heute Morgen. Die Bauarbeiten fänden überwiegend auf dem Mittelstreifen statt. Dazu werde ein Verschwenken der Fahrspuren sowohl in Fahrtrichtung Lübeck als auch in Fahrt-richtung Norden notwendig. Dabei würden jeweils die beiden Fahrspuren einer Rich-tungsfahrbahn unter Nutzung des Standstreifens an der Baustelle vorbeigeführt.

Der eingeschränkte zweistreifige Verkehrsfluss bleibe aber über die gesamte Bauzeit bis auf wenige Umbauphasen der Verkehrsführung erhalten. Die Fertigstellung sei bis zum 5. Dezember vorgesehen. Nach Darstellung des Landesbetriebs Straßenbau kostet die Regenkanal-Erneuerung knapp 400 000 Euro. Die Rechnungen werden aus Töpfen des Bundes beglichen.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2014 | 17:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen