A-Junioren lassen noch zu viele Torchancen aus

Torjäger Jesper Görtz köpft im Sprung ein Tor.
Torjäger Jesper Görtz köpft im Sprung ein Tor.

shz.de von
31. Dezember 2016, 22:10 Uhr

Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter der A-Jugend des JFV Eutin/Malente. Die jungen Fußballer sicherten sich im Frühjahr überlegen mit sieben Punkten Vorsprung die Meisterschaft in der Verbandsliga und damit verbunden den Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga.

Der Kader blieb weitgehend zusammen und wurde zielgerichtet verstärkt. „Wir wollen von Beginn an oben mitspielen“, sagte Trainer Eddy Schultz zu Saisonbeginn. Nach zehn Punktspielen überwintern die A-Jugendlichen mit 18 Punkten auf dem sechsten Platz. Damit hat die Mannschaft das selbstgesteckte Zwischenziel nicht erreicht, aber der Rückstand auf den Tabellenzweiten beträgt gerade mal sechs Punkte. „Wir haben bei unseren drei Unentschieden wertvolle Zähler liegenlassen“, meint Co-Trainer Stefan Lunau. Die A-Jugendlichen zeigten spielerisch durchweg gute Leistungen, waren im Abschluss aber oft zu ungenau. „Unsere schwache Chancenverwertung zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison“, sagte Trainer Eddy Schultz. So sind Marvin Obenaus, Jesper Görtz und Jan Malte Winkels mit jeweils vier Treffern die erfolgreichsten Torschützen.

Im neuen Jahr wollen die Nachwuchskicker wieder angreifen und noch einige Plätze gutmachen. Dafür wollen sie sich in der Hallensaison intensiv vorbereiten, die Termine für Turnierteilnahmen stehen aber noch nicht endgültig fest.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen