zur Navigation springen

A-Jugendfußballer machen schon in der ersten Halbzeit den Sieg klar

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 22.Mär.2016 | 13:41 Uhr

In der A-Jugend-Verbandsliga feierten die Nachwuchsfußballer die SG Eutin/Malente mit einem 7:0 (6:0) gegen die SG Wilstermarsch den nächsten Kantersieg. Die einseitige Partie war bereits nach der ersten Halbzeit entschieden.

Die Gastgeber fanden zunächst schwer in die Begegnung, zumal Wilstermarsch sehr tief stand und die Räume eng machte. Doch nach einer Viertelstunde lief die Angriffsmaschinerie der SG Eutin/Malente auf Hochtouren. Nachdem er zuvor schon zwei Mal knapp gescheitert war köpfte Jesper Görtz nach einem Freistoß von Lukas Schultz zum 1:0 ein. Nur fünf Minuten später erhöhte derselbe Schütze auf 2:0, nachdem Lennard Jakubenko den Torwart ausgespielt hatte und uneigennützig ablegte. In der 27. Minute machte Görtz seinen Hattrick perfekt, als er, wiederum nach einem Freistoß von Schultz, erneut einköpfte.

Die SG Eutin/Malente war längst Herr des Geschehens. Immer wieder fanden die Gastgeber Mittel und Räume, um die Gäste-Abwehr zu überfordern. Mit einem Doppelschlag durch Tim Liepe (33.) und erneut Görtz (34.) sowie einem Treffer des starken Lenn Isenberg (40.) stellten die Gastgeber den auch in der Höhe verdienten 6:0-Pausenstand her.

In der zweiten Halbzeit nahm die SG Eutin/Malente das Tempo aus der Partie ohne die jederzeitige Kontrolle zu verlieren. Die SG Wilstermarsch war an diesem Tag zu schwach, um die Gastgeber in Bedrängnis zu bringen. Das einzige Tor im zweiten Durchgang erzielten die Gäste in der 84. Minute. Sie trafen allerdings ins eigene Netz.

„Bis zum 1:0 war es etwas holprig, aber dann lief es. Ich bin jedenfalls hochzufrieden“, sagte Trainer Eddy Schultz. Er hofft, dass während der Osterpause die A-Jugend von Holstein Kiel zu einem Testspiel in Eutin antritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen