Wildpark Malente : Nach Tierdrama: Drei neue „Frauen“ für Rothirsch Harry

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Derzeit leben fünf Tiere im Rotwildrudel des Malenter Wildparks. Am Wochenende soll der Bestand mit drei weiteren Tieren aufgefrischt werden.
Derzeit leben fünf Tiere im Rotwildrudel des Malenter Wildparks. Am Wochenende soll der Bestand mit drei weiteren Tieren aufgefrischt werden.

Ende März waren zwei Hirschkühe beim Versuch der Umsiedelung gestorben. Mit Schmaltieren wird ein neuer Anlauf gestartet.

Malente | Wenige Wochen nach dem Drama um zwei verendete Hirschkühe wagen die Betreiber des Malenter Wildparks einen neuen Versuch: Am Wochenende soll der Bestand des Rotwildes im Park um drei Tiere ergänzt werden. Aus diesem Grund ist der Wildpark am Sonnabend, 8. Mai, und Sonntag, 9. Mai, für Besucher geschlossen. Weiterlesen: Neues Rotwild verendet nach A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen