Nach Flutkatastrophe in Eschweiler : 58.000 Euro Spenden für Flutopfer liegen auf dem Konto des Bosauer Sportvereins

Avatar_shz von 14. Oktober 2021, 12:15 Uhr

shz+ Logo
Mit 120 Helferinnen und Helfern war die Zeltstadt am Bosauer DJO-Heim für die jungen Flutwasser-Opfer aus Eschweiler aufgebaut.
Mit 120 Helferinnen und Helfern war die Zeltstadt am Bosauer DJO-Heim für die jungen Flutwasser-Opfer aus Eschweiler aufgebaut.

Unglaubliche 78.797 Euro wurden für ein Zeltlager in Bosau gespendet. Für eine Woche waren im Sommer Kinder und Jugendliche aus den Hochwassergebieten zu Gast. Doch was passiert mit den nicht ausgegebenen Spendengeldern?

Bosau | Wenn Geld im Spiel ist, viel Geld, dann kursieren schnell Gerüchte. So auch in Bosau. Unglaubliche 78.797 Euro waren an Spenden aus ganz Deutschland für das Camp am DJO-Heim für Kinder und Jugendliche aus dem Hochwassergebiet um Eschweiler eingegangen. Hinzu kamen viele Sachspenden. Doch es wurden nur etwa 20.000 Euro ausgegeben. Wo ist das restliche G...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen