Kritik an unzureichenden Ergebnissen : Verdi verlässt die Klimaschutz-AG Ostholstein

Avatar_shz von 06. April 2021, 11:15 Uhr

shz+ Logo
Die Mitarbeit zivilgesellschaftlicher Gruppen in der Klimaschutz-AG wie Fridays for Future (Foto) sei nicht gewünscht, sagt  die Gewerkschaft Verdi.
Die Mitarbeit zivilgesellschaftlicher Gruppen in der Klimaschutz-AG wie Fridays for Future (Foto) sei nicht gewünscht, sagt die Gewerkschaft Verdi.

Gewerkschaft sagt: Die Teilnahme zivilgesellschaftlicher Gruppen ist von Verwaltung und Kreistag nicht tatsächlich gewünscht.

Eutin | Die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) zieht sich aus der Arbeitsgemeinschaft Klimaschutz des Kreises Ostholstein bis auf weiteres zurück. Das hat, wie es in einer Pressemitteilung heißt, der Verdi-Regionalvorstand Eutin beschlossen. „Verdi hat den Eindruck gewonnen, dass die Teilnahme zivilgesellschaftlicher Gruppen weder von der Kreisver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen