Polizei sucht Zeugen : Vandalismus bei Eutiner Festspielen – Täter schauten in die Kamera

Das Gelände der Eutiner Festspiele ist aufgrund des hohen Vandalismus videoüberwacht.
Das Gelände der Eutiner Festspiele ist aufgrund des hohen Vandalismus videoüberwacht.

Zwei junge Männer Anfang 20 haben die leere Bühne der Festspiele für ihren „großen Auftritt“ genutzt und randaliert. Als sie merkten, dass sie gefilmt wurden, wollten sie die Kamera zerstören, doch das misslang.

Avatar_shz von
24. September 2021, 08:31 Uhr

Eutin | Umgetretene Leuchten im Schlosspark, beschmiertes Bühnenbild und zerstörte Zaun- und Sitzelemente – das kennt Falk Herzog, Geschäftsführer der Eutiner Festspiele, auch aus den Vorjahren. Aber jetzt habe der Vandalismus eine andere Dimension angenommen.

Der Schaden durch Vandalismus belaufe sich allein in dieser Spielzeit auf gut 10.000 Euro

„Wir wollten das nie an die große Glocke hängen, um nicht noch anstiftend zu wirken, aber der Schaden beläuft sich mittlerweile auf gut 10.000 Euro allein in dieser Spielzeit“, sagt Herzog. Kurz nach dem letzten Konzert der Saison haben zwei junge Männer die noch nicht gänzlich abgebaute Bühne genutzt, um sich offenbar auszutoben. Weil Herzog nach den Erfahrungen der Vorjahre Überwachungskameras installiert hat, ist das Schauspiel auf Band. Dass ihr Tun aufgezeichnet wird, war den beiden jungen Männern offenbar nicht bewusst.

Tatverdächtige versuchten, die Kamera zu zerstören, doch das misslang

Erst als sie die Kamera entdeckten, unterbrachen sie ihr „Spiel“, holten eine Leiter und versuchten, nach dem unerlaubten Eindringen in den Technikturm der Eutiner Festspiele, die Kamera zu zerstören. Das gelang ihnen nicht oder nur teilweise. „Die Bilder darauf reichen aus, um in Passbildqualität die Gesichter zu erkennen, sie haben direkt in die Kamera geschaut“, sagt Herzog, der das Material der Polizei übergab.

Zwei junge Männer Anfang 20 randalierten bei den Eutiner Festspielen auf der Bühne

Die Eutiner Kripo ermittelt nun wegen des Versuch des besonders schweren Einbruchdiebstahls, wie Ulli Fritz Gerlach auf Nachfrage bestätigte: „Wir suchen Zeugen, die am vergangenen Donnerstag, 16.September, gegen 18.30 Uhr und 19 Uhr zwei junge Männer bei den Festspielen oder davor oder danach im Schlossgarten aufgefallen sind.“ Ob die beiden Tatverdächtigen polizeibekannt sind, dazu wollte sich der Pressesprecher nicht äußern. Beide sollen etwa 20 Jahre alt sein, einer soll mittelblonde Haare, europäisches Erscheinungsbild und korpulent bis dicklich sein und ein schwarzes T-Shirt „Palm Angel“ getragen haben; der andere soll eine kräftige Statur, Vollbart und Muskelshirt an dem Abend getragen haben. Hinweise bitte an die Kripo Eutin unter 04521 / 8010.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen