Lübeck-Travemünde : Schnelles Urteil nach Faustschlag in Drogeriemarkt

Avatar_shz von 25. Februar 2021, 14:19 Uhr

shz+ Logo
In einem beschleunigten Verfahren wurde die renitente Kundin jetzt bereits kurz nach ihrer Tat verurteilt.
In einem beschleunigten Verfahren wurde die renitente Kundin jetzt bereits kurz nach ihrer Tat verurteilt.

Polizei schnappte renitente Kundin, die nicht die vorgeschriebene Maske aufsetzen wollte; ein Gericht verurteilte die Frau jetzt.

Travemünde | Sie wollte in einem Drogeriemarkt in Travemünde nicht die vorgeschriebene Mund-Nasenschutz-Bedeckung aufsetzen und hat – als sie von einer Verkäuferin darauf angesprochen wurde – dieser unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Nur wenige Zeit nach diesem Vorfall am 9. Februar hat das Amtsgericht Lübeck die Frau am Donnerstag in einem beschleu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert