Tierheim Eutin : Bettina Hagedorn informiert über Fördertopf des Bundes

Avatar_shz von 04. Mai 2021, 12:14 Uhr

shz+ Logo
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn (links) und der Eutiner SPD-Ortsvereinsvorsitzende Christoph Gehl (rechts) besprachen mit Kassenwartin Annegret Lüpkow (2. von links); dem 1. Vorsitzender des Tierheims Eutin Dr. Werner Sach (Mitte) und der Tierheimleiterin Barbara Mohr (2. von rechts) die Möglichkeiten einer Förderung durch den Bund.
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn (links) und der Eutiner SPD-Ortsvereinsvorsitzende Christoph Gehl (rechts) besprachen mit Kassenwartin Annegret Lüpkow (2. von links); dem 1. Vorsitzender des Tierheims Eutin Dr. Werner Sach (Mitte) und der Tierheimleiterin Barbara Mohr (2. von rechts) die Möglichkeiten einer Förderung durch den Bund.

Vielen Tierheimen brachen die Spenden weg. Nun hat das Umweltministerium einen Fördertopf mit fünf Millionen Euro aufgelegt.

Eutin | Keine Flohmärkte, keine Sommerfeste, keine Weihnachtsbasare - durch die Corona-Pandemie brachen auch bei den Tierheimen viele Möglichkeiten des Spendensammelns weg. Aus diesem Grund hat das Bundesumweltministerium einen Sonderetat „Corona-Hilfen für Tierheime“ in Höhe von fünf Millionen Euro beschlossen. Mit diesem Geld sollen die rund 550 Tierheime i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen