Steffen Kopetzky im Binchen : Roman „Monschau“: Geschichte, an Aktualität kaum zu übertreffen

Avatar_shz von 28. Juni 2021, 09:00 Uhr

shz+ Logo
Für Steffen Kopetzky war es bereits der zweite Besuch im Eutiner Binchen.
Für Steffen Kopetzky war es bereits der zweite Besuch im Eutiner Binchen.

Geschichte wiederholt sich. Wie wahr dieses Sprichwort ist, bewies Steffen Kopetzky im Eutiner „Binchen“. Dort las der Autor aus seinem Roman „Monschau“, in dem es um die Folgen einer weltweiten Pandemie geht.

Eutin | Nach langem Darben für Kulturhungrige durfte am Freitag das Binchen in Eutin zum ersten Mal seit zehn Monaten wieder seine Türen öffnen. Steffen Kopetzky, der schon einmal in Eutin war, las aus seinem Buch „Monschau“, das in diesem Jahr erschienen ist und an Aktualität kaum zu übertreffen ist. Obwohl es sich dabei um einen Geschichtsroman handelt, der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen