Nach Unfall in der Riemannstraße : Statikerin sperrt Zimmer über der Töpferei, Kollegen sammeln Spenden für Eutinerin

Avatar_shz von 23. Juli 2021, 19:00 Uhr

shz+ Logo
Unfallursache unklar: Warum der 56-Jährige in das Haus der Töpferin in der Riemannstraße fuhr, ist unklar. Die Polizei ermittelt.
Unfallursache unklar: Warum der 56-Jährige in das Haus der Töpferin in der Riemannstraße fuhr, ist unklar. Die Polizei ermittelt.

Dienstag krachte der Mercedes in die Töpferei, warum ist weiter unklar. Töpferin Nicole Leggewie hatte großes Glück, dass sie nicht an der Drehscheibe hinter der Unfallstelle saß. Töpfer-Kollegen wollen für sie sammeln.

Eutin | Der Unfall steckt Töpferin Nicole Leggewie (52) noch in den Knochen: Warum der 56-Jährige am Dienstag in ihr Haus fuhr und erst in der Wand ihrer Töpferwerkstatt samt Verkaufsraum zum Stehen kam, wird noch ermittelt, heißt es von Polizeipressesprecher Stefan Muhtz auf Nachfrage. Statikerin sperrt Zimmer im Obergeschoss Der Mann habe sich nach am...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen