Eutiner Marktplatz wird saniert : Absägen, ersetzen oder pflegen: Was passiert mit den alten Bäumen rund um den Markt?

Avatar_shz von 26. November 2021, 08:44 Uhr

shz+ Logo
Strabag kommt schnell voran bei der Marktplatzsanierung: Die Kanalisation ist erneuert, die meisten Hausanschlüsse auch und eigentlich könnte schon jetzt mit der Pflasterung im Außenbereich begonnen werden, wäre da nicht die offene Baumfrage.
Strabag kommt schnell voran bei der Marktplatzsanierung: Die Kanalisation ist erneuert, die meisten Hausanschlüsse auch und eigentlich könnte schon jetzt mit der Pflasterung im Außenbereich begonnen werden, wäre da nicht die offene Baumfrage.

Nicht nur mit Blick auf Klimakrise, Bürgermeister- und Kommunalwahl dürfte der Umgang mit den 50 Jahre alten Zieräpfeln auf dem Eutiner Marktplatz ein heikles Thema sein. Warum es dennoch schnell entschieden werden muss.

Eutin | Die Sanierung auf dem Marktplatz geht in großen Schritten voran. Doch was einerseits Grund zur Freude bei allen Beteiligten und Betroffenen ist, zwingt andererseits zu schnellen Entscheidungen. Beispielsweise beim Thema Bäume: Anders als heute sollen den Marktplatz künftig außer an der Rathausseite Bäume umrahmen. Doch ausgerechnet die bestehenden Zie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen