Gedenkstätte Ahrensbök : Rechtsradikale stören Aktion zum Holocaust-Gedenktag – Anzeige erstattet

Avatar_shz von 28. Januar 2022, 16:37 Uhr

shz+ Logo
Am Abend des 27. Januar war die Gedenkstätte Ahrensbök zur Aktion „#Lichter-Gegen-Dunkelheit“ illuminiert, parallel lief ein Online-Vortrag, der von Unbekannten gestört wurde.
Am Abend des 27. Januar war die Gedenkstätte Ahrensbök zur Aktion „#Lichter-Gegen-Dunkelheit“ illuminiert, parallel lief ein Online-Vortrag, der von Unbekannten gestört wurde.

„Heil Hitler“-Rufe und Hakenkreuze bei Online-Vortrag: Die Leitung des Erinnerungsorts erstattete Anzeige gegen mutmaßliche Neonazis.

Ahrensbök | „Es ist eindeutig, dass die Aktion gep...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen