Es dauerte Jahrzehnte : Nüchel hat endlich seinen Radweg Richtung Eutin und Malente

Avatar_shz von 07. Dezember 2021, 18:10 Uhr

shz+ Logo
Glückliche Gesichter. (von links) Dieter Path, Tanja Rönck, Rainer Geerdts, Reinhard Sager und Jörg Schöning haben das symbolische Band durchschnitten und den Radweg damit freigegeben.
Glückliche Gesichter. (von links) Dieter Path, Tanja Rönck, Rainer Geerdts, Reinhard Sager und Jörg Schöning haben das symbolische Band durchschnitten und den Radweg damit freigegeben.

Dorfvorsteher Dieter Path spricht angesichts vieler Rückschläge von einem „Happy End“. Der Bau entlang der hügeligen und kurvigen L163 kostete 1,6 Millionen Euro, von denen Bund und Land rund drei Viertel übernehmen.

Sielbecker Moor | Auf diesen Tag haben vor allem die Nücheler lange gewartet. Der Radweg, der an der Landesstraße 163 entlang von Sielbeck bis an die Malenter Dorfschaft und von dort weiter bis nach Kirchnüchel führt, ist freigegeben. Malentes Bürgermeisterin Tanja Rönck durchschnitt am Dienstag mit ihrem Kirchnücheler Amtskollegen Jörg Schöning, Ostholsteins Landrat R...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen