Neues Bürgerbüro in Plön : Bürgermeister Winter überschreitet Kompetenzen und gibt eigenmächtig 203.000 Euro aus

Avatar_shz von 14. September 2021, 15:48 Uhr

shz+ Logo
Die Finanzierung des Bürgerbüros in der Langen Straße beschäftigt die Kommunalaufsicht. Bürgermeister Lars Winter (kleines Foto) räumte bereits ein, sich nicht 'rechtskonform' verhalten zu haben.
Die Finanzierung des Bürgerbüros in der Langen Straße beschäftigt die Kommunalaufsicht. Bürgermeister Lars Winter (kleines Foto) räumte bereits ein, sich nicht "rechtskonform" verhalten zu haben.

Die Stadt Plön und die Stadtwerke planten schon 2018 den Einzug ins neue Bürgerbüro in der Langen Straße. Doch die Kosten explodierten – und der Bürgermeister agierte an Kämmerei und Gremien vorbei.

Plön | Die Finanzierung des neuen Plöner Bürgerbüros in der Langen Straße wird zu einem Fall für die Kommunalaufsicht des Kreises Plön. Es geht dabei um einen Betrag von 203.000 Euro. Erst vor wenigen Tagen hatten Ratsleute bei der Prüfung der Jahresrechnung 2019 festgestellt, dass der Geldfluss für die Herrichtung des Gebäudes nicht so gelaufen ist, wie ihne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen