Beratungsstelle für Angehörige : Ostholsteiner Alzheimer-Gesellschaft gründet sich in Eutin neu

Avatar_shz von 25. November 2021, 16:34 Uhr

shz+ Logo
Die Gründungsmitglieder der Alzheimer-Gesellschaft Ostholstein hatten Besuch vom Vorsitzenden des Landesverbandes der Alzheimer-Gesellschaften Schleswig-Holstein Ralf Labinsky und freuen sich auf die Zusammenarbeit. (V.l.) Klaus Häring, Christoph Mevenkamp, Christian Burgdorf, Gitta Stender, Ralf Labinsky, Claudia Burgdorf, Dr. Elena Bulanova, (nicht auf dem Bild: Jennifer Niemietz)
Die Gründungsmitglieder der Alzheimer-Gesellschaft Ostholstein hatten Besuch vom Vorsitzenden des Landesverbandes der Alzheimer-Gesellschaften Schleswig-Holstein Ralf Labinsky und freuen sich auf die Zusammenarbeit. (V.l.) Klaus Häring, Christoph Mevenkamp, Christian Burgdorf, Gitta Stender, Ralf Labinsky, Claudia Burgdorf, Dr. Elena Bulanova, (nicht auf dem Bild: Jennifer Niemietz)

Die Ostholsteiner Alzheimer-Gesellschaft bietet Beratung für Angehörige von den aktuell 5052 an Demenz und Alzheimer Erkrankten an. Sie möchte in der Region ein Netzwerk bilden und Ansprechpartner sein.

Eutin | Die Zahl der an Demenz oder Alzheimer erkrankten Menschen steigt im Kreis Ostholstein seit Jahren an. Für Betroffene gibt es reichlich Hilfsangebote. Aber auch Angehörige leiden oft mit ihren Partnern, Eltern oder Geschwistern. In Ostholstein gab es lange keinen Ansprechpartner für diese Menschen. Das soll sich jetzt ändern. Weiterlesen: Demenz in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen