Wenig Interesse auf Marktplatz : Als Kunstprojekt geführtes „Ministerium für Menschenrechte“ suchte Corona-Dialoge in Eutin

Avatar_shz von 05. April 2021, 14:14 Uhr

shz+ Logo
Auf nur geringes Interesse stieß am Ostermontag die Demonstration von Nico Frank Wilhelm aus Tellingstedt mit seinem 'Ministerium für Menschenrechte' auf dem Eutiner Marktplatz.
Auf nur geringes Interesse stieß am Ostermontag die Demonstration von Nico Frank Wilhelm aus Tellingstedt mit seinem "Ministerium für Menschenrechte" auf dem Eutiner Marktplatz.

Nico Frank Wilhelm war mit seiner mobilen Bühne in Eutin gegenüber dem Corona-Impfzentrum zu Gast.

Eutin | Nico Frank Wilhelm war am Ostermontag mit einer mobilen Bühne und seinem „Ministerium für Menschenrechte“ auf dem Eutiner Wochenmarkt zu Gast. Gegenüber dem Eingang des Impfzentrums versammelten sich zeitweise bis zu 20 Interessierte vor der Bühne, die dem 56-jährigen Bewusstseinsbegleiter und Holzkünstler aus Tellingstedt ihre Aufmerksamkeit schenkte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen