Kleines Polit-Gespräch in Eutin : Eutin braucht bezahlbaren Wohnraum und attraktive Jobs für junge Menschen, fordert Marius Winkler (FDP)

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 10:06 Uhr

shz+ Logo
Eutin sollte mehr Engagement in Unternehmensansiedlung und Projekte für bezahlbaren Wohnraum stecken, fordert der FDP-Fraktionsvorsitzende Marius Winkler. Nur dann kann die Stadt attraktiv bleiben für junge Menschen und Familien.
Eutin sollte mehr Engagement in Unternehmensansiedlung und Projekte für bezahlbaren Wohnraum stecken, fordert der FDP-Fraktionsvorsitzende Marius Winkler. Nur dann kann die Stadt attraktiv bleiben für junge Menschen und Familien.

Marius Winkler (FDP) ist der jüngste Fraktionsvorsitzende in Eutin und wirbt dafür, Projekte schneller umzusetzen.

Eutin | Im Rückblick auf die Kommunalwahl 2018 und im Hinblick auf die 2023 in Schleswig-Holstein anstehende Kommunalwahl stellt der Ostholsteiner Anzeiger neun identische Fragen an die jeweiligen Fraktionsvorsitzenden der Eutiner Stadtvertretung, deren Antworten wir in lockerer Reihenfolge abdrucken. Heute stellt sich Marius Winkler (28) als neuer und derzei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen