Ostholstein/Stormarn : Kreise und Sparkasse ziehen erste Zwischenbilanz der Fluthilfe-Spendenaktion

Avatar_shz von 23. August 2021, 16:20 Uhr

shz+ Logo
Von fünf bis 3000 Euro reichten die einzelnen Spendensummen bei der Aktion zur Unterstützung der Betroffenen der Flutkatastrophe im Westen von Deutschland.
Von fünf bis 3000 Euro reichten die einzelnen Spendensummen bei der Aktion zur Unterstützung der Betroffenen der Flutkatastrophe im Westen von Deutschland.

Kunden und Mitarbeiter haben in wenigen Wochen eine fünfstellige Summe zusammengebracht. Und die Aktion läuft weiter.

Eutin/Bad Oldesloe | Ende Juli hatten die Kreise Ostholstein und Stormarn sowie die Sparkasse Holstein eine gemeinsame Hilfsaktion für die Opfer der Flutkatastrophe in Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gestartet. Jetzt haben die drei Partner eine erste Zwischenbilanz gezogen und sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis: Bisher haben Kunden und Mitarbeiter 30.9...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen