Eutins Historiker zweifeln : Ist die Fasaneninsel wirklich die Wiege der Stadt?

Avatar_shz von 23. August 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Auf der Fasaneninsel gab es eine slawische Burg.  Aber sie nicht die Wiege der Stadt Eutin gewesen, sagen drei Historiker.
Auf der Fasaneninsel gab es eine slawische Burg. Aber sie nicht die Wiege der Stadt Eutin gewesen, sagen drei Historiker.

Gleich drei Historiker sind sicher, dass die älteste Besiedlung Eutins nicht auf der Fasaneninsel war und auch ein slawischer Fürst namens Uta als Namensgeber der Stadt ohne wissenschaftlichen Beleg ist.

Eutin | „Nach dem heutigen Kenntnisstand“ ist bei seriösen Archäologen und Historikern eine gebräuchliche Formel. Was gestern galt, kann heute aufgrund neuer Erkenntnisse falsch sein. Ein Beispiel dafür: Der Begriff „Wiege der Stadt Eutin“, der jüngst beharrlich für die Fasaneninsel im Eutiner See verwendet wird. Er taucht nicht zuletzt immer wieder in der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen