Fregatte „Lübeck“ : Patenschiff der Hansestadt auf dem Weg in die Ägäis

Avatar_shz von 11. Mai 2021, 12:16 Uhr

shz+ Logo
Die Fregatte Lübeck liegt kurz vor Auslaufen am Kai des Marinestützpunktes in Wilhelmshaven. Das Schiff nimmt am Nato-Einsatz in der Ägäis teil.
Die Fregatte Lübeck liegt kurz vor Auslaufen am Kai des Marinestützpunktes in Wilhelmshaven. Das Schiff nimmt am Nato-Einsatz in der Ägäis teil.

Zur Vorsicht vor Corona ist während des 122-tägigen Einsatzes kein Landgang geplant.

Lübeck | Die Fregatte „Lübeck“ – das Patenschiff der Hansestadt – ist am Dienstag mit rund 220 Soldaten an Bord von Wilhelmshaven aus in Richtung Ägäis gestartet. Dort soll das Schiff im Rahmen eines Nato-Einsatzes den Seeraum überwachen, wie die Marine mitteilte. Die Besatzung solle dort eng mit der türkischen und griechischen Küstenwache sowie der EU-Grenzsc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen