Gemeinde Bosau unter Druck : Unfallkasse stellt Frist: Zwei Feuerwehrhäuser erfüllen gesetzliche Standards nicht mehr

Avatar_shz von 17. August 2021, 08:00 Uhr

shz+ Logo
Es dürfte klar sein, dass eine moderne Feuerwehr mit modernem Gerät nicht mehr in so einem Feuerwehrhaus unterkommen kann. Für Braak-Klenzau und Liensfeld-Kiekbusch ist ein neues, gemeinsames Feuerwehrhaus im Gespräch.
Es dürfte klar sein, dass eine moderne Feuerwehr mit modernem Gerät nicht mehr in so einem Feuerwehrhaus unterkommen kann. Für Braak-Klenzau und Liensfeld-Kiekbusch ist ein neues, gemeinsames Feuerwehrhaus im Gespräch.

Die Feuerwehrunfallkasse hat der Gemeinde zur Beseitigung der zum Teil gravierenden Mängel eine Frist bis 15. September gesetzt, ist aber auch bereit für erforderliche bauliche Veränderungen eine Übergangsfrist zu gewähren.

Bosau | Nun ist es passiert. Die Hanseatische Feuerwehrunfallkasse (HFUK) Nord, eine gesetzliche Unfallversicherung für Feuerwehrleute, hat die ersten Feuerwehrhäuser der Gemeinde Bosau der Freiwilligen Feuerwehren Bosau-Kleinneudorf und Liensfeld-Kiekbusch Ende April etwas genauer unter die Lupe genommen und erhebliche Mängel festgestellt. Jetzt sind in den ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen