Urteil am Schöffengericht Eutin : Vorwurf der Vergewaltigung bricht zusammen – Freispruch für den Angeklagten

Avatar_shz von 15. September 2021, 17:11 Uhr

shz+ Logo
Mit einem Freispruch endete ein Vergewaltigungsprozess vor dem Eutiner Amtsgericht.
Mit einem Freispruch endete ein Vergewaltigungsprozess vor dem Eutiner Amtsgericht.

Warum belastete die Zeugin den jungen Mann? Der Verteidiger sucht den Grund in der Psyche der Frau. Mit ihrer ehrlichen Aussage trug sie schließlich selbst zu dem Freispruch bei – fast drei Jahre nach dem Geschehen.

Eutin | Für den jungen Mann aus dem Eutiner Umland dürfte ein Alptraum zu Ende gegangen sein. Das Eutiner Schöffengericht sprach den 25-Jährigen am Mittwoch vom Vorwurf der Vergewaltigung frei. Fast drei Jahre lang hatte er auf den Prozess gewartet. Kein Zweifel an der Unschuld Es war wohl das, was gemeinhin als Freispruch erster Klasse bezeichnet wird:...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen