Passiert in Lütjenburg : Angestellte im Supermarkt mit Waren beworfen und das Nasenbein gebrochen

Avatar_shz von 17. November 2021, 17:02 Uhr

shz+ Logo
Eine 43-Jähriger hat in Lütjenburg zwei Verkäuferinnen in einem Supermarkt verletzt.
Eine 43-Jähriger hat in Lütjenburg zwei Verkäuferinnen in einem Supermarkt verletzt.

Erst kam er ohne Mund-Nasen-Schutz in den Supermarkt, bewarf er eine Mitarbeiterin mit Waren, riss ihr Haare aus und brach einer anderen Mitarbeiterin das Nasenbein. Im Polizeigewahrsam wurde dem 43-Jährigen Blut entnommen.

Lütjenburg | Ein 43-jähriger Kunde eines Discounters in der Königsberger Straße in Lütjenburg hat am Dienstag mehrere Angestellte angegriffen und dabei zwei Frauen verletzt. Wie Polizeisprecher Matthias Arends dazu mitteilte, war der Mann ebenso aggressiv wie alkoholisiert. Seine Lütjenburger Kollegen jedenfalls leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverlet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen