Vortrag : Eutiner Festspiele 2021: Das Musical „Cabaret“ als ein Spiegel der Zeit

Avatar_shz von 01. Juli 2021, 15:40 Uhr

shz+ Logo
Ein großes Hakenkreuz auf der Bühne: Die Cabaret-Inszenierung in Eutin enthält viele Anspielungen auf den bevorstehenden Nationalsozialismus.
Ein großes Hakenkreuz auf der Bühne: Die Cabaret-Inszenierung in Eutin enthält viele Anspielungen auf den bevorstehenden Nationalsozialismus.

Die Festspiele boten den Mitgliedern des Förderkreises erstmals einen vertiefenden Vortrag zu einem Stück auf dem Spielplan an: Der Berliner Publizist Matthias Gerschwitz berichtet zu den Hintergründen des Musicals Cabaret.

Eutin | Für die Mitglieder des Förderkreises der Eutiner Festspiele gibt es in jeder Spielsaison die Möglichkeit, einer Orchesterprobe beizuwohnen. Dieses Mal gab es vor Probe am Dienstag einen Vortrag über Hintergründe und mögliche aktuelle Zeitbezüge des Musicals „Cabaret“. Auf der Studiobühne waren wegen Corona nur 50 der 250 Mitglieder des Förderkreises zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen