Abbau nach über 27 Jahren : Wegfallende Förderung machte Windkraftanlage in Benz unrentabel

Avatar_shz von 14. Januar 2022, 17:29 Uhr

shz+ Logo
Ende einer Windmühle: Clemens Claussen vor der Gondel seiner Enercon.
Ende einer Windmühle: Clemens Claussen vor der Gondel seiner Enercon.

Während die Gemeindewerke Malente ganz in der Nähe ein neues Windrad planen, erinnert an die Anlage auf dem Hühnerhof Claussen nur noch ein Haufen Schutt. Sie könnte noch laufen, doch das verhinderte die Gesetzeslage.

Malente | Geht es nach den Gemeindewerken Malente, bekommt Benz demnächst wieder ein Windrad. Eine 50 Meter hohe Kleinwindkraftanlage mit 250 Kilowatt (kW) Leistung soll vor den Toren der Malenter Dorfschaft das Wasserwerk mit Strom versorgen. Gemeindewerke-Chef Mario Lüdemann ist sich sicher, dass sich eine solche Anlage rechnet. Weiterlesen: Gemeindewerke Male...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen