Heiligenhafen : Angler von giftigem Petermännchen gestochen

Avatar_shz von 14. Juni 2021, 22:37 Uhr

shz+ Logo
Ein Petermännchen (Trachinus draco).
Ein Petermännchen (Trachinus draco).

Der Unfall ereignete sich bei einer Angeltour. Der 37-Jährige wollte das Tier von einem Angelhaken lösen, dabei wurde er gestochen.

Heiligenhafen | Ein 37 Jahre alter Angler ist am Montag bei einer Angeltour südwestlich von Fehmarn von einem giftigen Petermännchen in die Hand gestochen worden. Das Seenotrettungsboot „Heiligenhafen“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGRzS) brachte den Angler an Land. Noch während der etwa vier Kilometer langen Rückfahrt sei er medizinisch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert