Aus dem Eutiner Amtsgericht : Langjähriger Dauerkiffer aus Malente bittet Richterin um Hilfe

Avatar_shz von 13. August 2021, 09:30 Uhr

shz+ Logo
Das Eutiner Amtsgericht sah die Behandlungsbedürftigkeit des Angeklagten.
Das Eutiner Amtsgericht sah die Behandlungsbedürftigkeit des Angeklagten.

Das Amtsgericht verurteilt den Mann zu einer Bewährungsstrafe. Zugleich stellt es ihm einen Bewährungshelfer zur Seite, der ihn auf der Suche nach ärztlicher Hilfe unterstützen soll.

Eutin / Malente | Zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe hat das Eutiner Schöffengericht unter der Leitung von Amtsgerichtsdirektorin Anja Farries einen 34-jährigen Malenter verurteilt. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung waren Hanfpflanzen, geringe Mengen Amphetamine und diverse Betäubungsmittel-Utensilien gefunden worden. Angeklagter lässt das Gericht warten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen